Soda Club: Der Trinkwassersprudler aus illegaler Siedlung und mit Zollvergünstigung

18.03.2010

Categories: Konsumboykott

Am Donnerstag entschied der Europäische Gerichtshof in Luxemburg, dass israelische Waren aus den besetzten palästinensischen Gebieten nicht zollfrei in die Europäische Union eingeführt werden dürfen. Damit wurde den deutschen Zollbehörden Recht gegeben, die auf die Lieferung der in den illegalen israelischen Siedlungen in der Westbank produzierten Produkten der Firma „Soda-Club“ Zölle erhoben hatten.
vollständiger Artikel

Zurück

© BDS Schweiz