Neben unseren Hauptkampagnen informiert und sensibilisiert BDS Schweiz zu relevanten Themen und folgt Kampagnen anderer Gruppen.

Beiträge zum Thema

  • Pride Zürich: Regenbogenfahnen und feministische Kämpfe sind kein Feigenblatt für Israels Verbrechen

    09.06.2018

    Am 14. Mai wurden über 50 Palästinenser*innen von der israelischen Armee getötet, die gegen die Eröffnung der US-Botschaft in Jerusalem und gegen die seit 70 Jahren stattfindenden ethnischen Säuberungen demonstrierten.
    Am selben Tag verkündete die Pride Zürich stolz die Einladung von Netta Barzilai, Israels Vertreterin am Eurovision Song Contest 2018.

    Wir fordern die Pride Zürich auf, der Aufforderung palästinensischer LGBTQI*-Menschen nachzukommen, sich der BDS-Kampagne (Boykott, Desinvestition und Sanktionen) anzuschliessen und den Auftritt von Netta abzusagen.

     

    Weiterlesen ...
  • Not Israel’s toy! Aufruf zum Protest gegen Pinkwashing an der Pride Zürich

    09.06.2018

    Wir zeigen mit einem eigenen Block an der Pride Zürich, dass sich LGBTIQ*-Menschen gegen die Vereinnahmung feministischer und LGBTIQ*-Kämpfe für die Propaganda eines rassistischen und kolonialistischen Staats wehren. Schliesst euch dem Block gegen Pinkwashing an!

    Weiterlesen ...
  • Indische Organisation mit 16 Millionen Mitglieder schliesst sich BDS an

    26.10.2017

    Im Oktober 2017 hat die grösste bäuerliche Organisation Indiens, All Indian Kisan Sabah (AIKS), erklärt, dass sie sich der BDS-Bewegung anschliesst. AIKS ist in 21 indischen Teilstaaten vertreten und hat über 16 Millionen Mitglieder.

    Weiterlesen ...
  • Stellungnahme: Keine Feier des Zionistenkongresses

    03.07.2017

    Wie den Medien zu entnehmen war, beabsichtigte der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu, im Sommer 2017 in Basel den 120. Jahrestag des ersten Zionistenkongresses zu feiern. Nach einer Zeit der Unklarheit über den Anlass hat die Basler Regierung in einer Medienmitteilung (16.6.2017) bekannt gegeben, dass die Feierlichkeiten Ende August aus organisatorischen Gründen nicht stattfinden können, die Basler Behörden aber für einen späteren Zeitpunkt zur Zusammenarbeit mit den Veranstaltern bereit wären.

    Als Personen und Organisationen, die sich für die Durchsetzung der fundamentalen Grundrechte aller Menschen und namentlich der Palästinenser_innen einsetzen, fordern wir mit diesem Statement die verantwortlichen politischen Instanzen auf, keinerlei politische und logistische Unterstützung für die Durchführung solcher Feierlichkeiten zu leisten, egal wann diese stattfinden.

    Weiterlesen ...
  • Statement: No Celebrations of the Zionist Congress

    03.07.2017

    According to media reports, Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu intended to celebrate the 120th anniversary of the first Zionist Congress in Basel in summer 2017. After a period of vagueness, the government of Basel announced in a press release (2017-06-16) that the celebrations cannot be held at the end of August for organizational reasons but the public authorities are willing to cooperate if the presenters want to organize such an event at a later date.

    As persons and organizations committed to the fundamental rights in general and particularly concerned about those of the Palestinians, we are calling upon the relevant political institutions not to provide any political and logistical support for the implementation of such ceremonies at any moment.

    Weiterlesen ...
  • Palästinensischer Hungerstreik nach 40 Tagen beendet

    29.05.2017

    Nach 40 Tagen haben palästinensische Gefangene ihren Hungerstreik beendet und einen Sieg in Bezug auf ihre humanitären Forderungen erklärt. Die Erklärung folgte nach 20-stündigen Verhandlungen zwischen der Führung der Hungerstreikenden und den israelischen Gefängnisbehörden. Die erfüllten Forderungen sind ein wichtiger Schritt im Kampf um Würde und Grundrechte der Gefangenen.

    Weiterlesen ...
© BDS Schweiz