Neben unseren Hauptkampagnen informiert und sensibilisiert BDS Schweiz zu relevanten Themen und folgt Kampagnen anderer Gruppen.

Beiträge zum Thema

  • Indische Organisation mit 16 Millionen Mitglieder schliesst sich BDS an

    26.10.2017

    Im Oktober 2017 hat die grösste bäuerliche Organisation Indiens, All Indian Kisan Sabah (AIKS), erklärt, dass sie sich der BDS-Bewegung anschliesst. AIKS ist in 21 indischen Teilstaaten vertreten und hat über 16 Millionen Mitglieder.

    Weiterlesen ...
  • Stellungnahme: Keine Feier des Zionistenkongresses

    03.07.2017

    Wie den Medien zu entnehmen war, beabsichtigte der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu, im Sommer 2017 in Basel den 120. Jahrestag des ersten Zionistenkongresses zu feiern. Nach einer Zeit der Unklarheit über den Anlass hat die Basler Regierung in einer Medienmitteilung (16.6.2017) bekannt gegeben, dass die Feierlichkeiten Ende August aus organisatorischen Gründen nicht stattfinden können, die Basler Behörden aber für einen späteren Zeitpunkt zur Zusammenarbeit mit den Veranstaltern bereit wären.

    Als Personen und Organisationen, die sich für die Durchsetzung der fundamentalen Grundrechte aller Menschen und namentlich der Palästinenser_innen einsetzen, fordern wir mit diesem Statement die verantwortlichen politischen Instanzen auf, keinerlei politische und logistische Unterstützung für die Durchführung solcher Feierlichkeiten zu leisten, egal wann diese stattfinden.

    Weiterlesen ...
  • Statement: No Celebrations of the Zionist Congress

    03.07.2017

    According to media reports, Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu intended to celebrate the 120th anniversary of the first Zionist Congress in Basel in summer 2017. After a period of vagueness, the government of Basel announced in a press release (2017-06-16) that the celebrations cannot be held at the end of August for organizational reasons but the public authorities are willing to cooperate if the presenters want to organize such an event at a later date.

    As persons and organizations committed to the fundamental rights in general and particularly concerned about those of the Palestinians, we are calling upon the relevant political institutions not to provide any political and logistical support for the implementation of such ceremonies at any moment.

    Weiterlesen ...
  • Palästinensischer Hungerstreik nach 40 Tagen beendet

    29.05.2017

    Nach 40 Tagen haben palästinensische Gefangene ihren Hungerstreik beendet und einen Sieg in Bezug auf ihre humanitären Forderungen erklärt. Die Erklärung folgte nach 20-stündigen Verhandlungen zwischen der Führung der Hungerstreikenden und den israelischen Gefängnisbehörden. Die erfüllten Forderungen sind ein wichtiger Schritt im Kampf um Würde und Grundrechte der Gefangenen.

    Weiterlesen ...
  • Demonstration gegen den Swiss-Israel Day am 28. Mai

    24.05.2017

    Am „Swiss-Israel Day“ am 28. Mai 2017 in Lugano wird die ehemalige israelische Aussenministerin Tzipi Livni auftreten, die für den israelischen Angriff auf den Gazastreifen 2008/09 mitverantwortlich ist. Ein Bündnis von verschiedenen Organisation ruft zu einer Demonstration gegen die Veranstaltung und den Besuch von Livni auf.

    Geben wir ihr die Begrüssung, die sie verdient!

    Sonntag, 28. Mai, 16.00 Uhr
    Vor dem Palazzo dei Congressi in Lugano, (Piazza Indipendenza 4)

    Weiterlesen ...
  • Solidarität mit den hungerstreikenden palästinensischen Gefangenen

    03.05.2017

    Die Europäische Koordination von Ausschüssen und Verbänden für Palästina (ECCP) – ein Netzwerk von 42 europäischen Komitees, Organisationen, NGOs, Gewerkschaften und internationalen Solidaritätsbewegungen aus 19 europäischen Ländern – bekundet ihre Unterstützung und Solidarität mit den rund 1'500 palästinensischen Gefangenen, die sich seit dem 17. April im Hungerstreik befinden.

    Wir ersuchen die EU und ihre Mitgliedsstaaten mit Nachdruck, die israelische Regierung aufzufordern, Strafmassnahmen gegen die Hungerstreikenden einzustellen, die Haftbedingungen zu verbessern und nicht zuletzt die Praxis der Administrativhaft und das Apartheid-Militärgerichtssystem zu beenden und allen Gefangenen das Recht auf Rechtsbeistand und ein faires Verfahren zuzugestehen.

    Weiterlesen ...
© BDS Schweiz